Agentur für Arbeit – Jobbörse hat meiste Angebote

Das größte Angebot an Stellenanzeigen gibt es in der Jobbörse der Agentur für Arbeit. Aber nicht für jeden Beruf.

Agentur für Arbeit – Jobbörse bietet mehr

Der Bundesverband der Personaldienstleister hat im BAP Job-Navigator 02/2019: „Suchmedien“ ausgewertet, wo schalten die Unternehmen die meisten Stellenanzeigen?

Untersucht wurden hierfür fast 1,8 Millionen Stellenanzeigen, die im Januar 2019 veröffentlicht wurden.

  • Handwerker-Stellen – fast 68 Prozent der Stellenanzeigen für diese Branche fanden sich auf der Jobbörse der Agentur für Arbeit. Ebenso wurden Stellen für Fachkräfte in technischen Berufen sowie im Bereich Transport, Verkehr und Logistik die meisten Stellen über die Jobbörse angeboten.
  • Online-Jobportale bieten stattdessen die meisten Management-Positionen. Sie gehören mit 38 Prozent auf Platz zwei der meistgenutzten Suchmedien. Den Schwerpunkt bilden hier Stellenangebote aus dem Beratungsbereich, wie z. B. für Projektmanager, Consultants oder Marketing-Spezialisten.
  • Firmenwebsites bieten die meisten wissenschaftlichen Jobs. Firmenwebsites liegen insgesamt mit fast 14 Prozent auf Platz drei der Top-Suchmedien. Sie sind also besonders für Berufstätige im Bereich Wissenschaft, Aus- und Weiterbildung interessant.
  • Businessnetzwerke wie LinkedIn und Xing werden nur zu 2 Prozent genutzt. Insbesondere für Berlin und Hamburg finden sich überdurchschnittlich viele Angebote in solchen Netzwerken für die IT-Branche und Managementstellen.
  • Printmedien werden für Stellenanzeigen nur noch selten genutzt. Im Januar wurden lediglich 2 Prozent der Stellenanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften geschaltet. Dabei sind es in erster Linie die regionalen Tageszeitungen und Fachzeitschriften.

Insgesamt folgerte Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes:

„Im heutigen Ringen um Talente gibt es nicht mehr das eine Patentrezept, das für alle gesuchten Positionen greift. Angesichts des immer enger werdenden Arbeitskräftemarktes gilt es heute, das eigene Angebot optimal auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe anzupassen und sich vor allem in jenen Medien zu präsentieren, die auch die Zielpersonen nutzen.“

Inwieweit diese Suchwege auch die Suchenden bevorzugen, und welche Suchwege letztendlich zum Erfolg führen, war nicht Gegenstand der Untersuchung.

Quelle: personaldienstleister.de, 21.02.2019

Bewerber Achtung: Hüten Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Daten in der Jobbörse! – siehe auch: tagesschau.de, 07.05.2019

Neustart zum Traumjob

The following two tabs change content below.
Avatar
Als Beraterin und Trainerin helfe ich Selbstständigen und Unternehmern, sich leichter und schneller in den oft ungeliebten betriebswirtschaftlichen Aufgaben zurecht zu finden und sich mit Ihrem Unternehmen wirkungsvoller zu präsentieren, um letztendlich dank mehr Umsatz und Gewinn Beruf und Familie besser vereinbaren zu können.