Fachkräfte – Mangel oder Märchen?

Fachkräfte in Deutschland – Mangel oder Märchen. Was hat sich seit der Reportage aus dem Jahr 2014 verbessert?

Fachkräfte – „Der Arbeitsmarktreport“

Ein „Arbeitsmarktreport“ über Hintergründe des seit Jahrzehnten beklagten Fachkräftemangels auf offenbart: Es gibt ein Mangel an „billigen Fachkräften“, Fachkräften, die Lohndumping akzeptieren und „viel zu alt“ sind.


Ein Film von Ulrike Bremer (2014)

Was wurde seit 2014 verbessert? Mehr noch: Infolge der Corona-Politik der Regierung verlieren hunderttausende Fachkräfte ihren Arbeitsplatz noch schneller oder zusätzlich.

„Im dritten Quartal 2020 wurde mehr über Stellenstreichungen berichtet als über die Schaffung neuer Stellen. Das ist nicht nur Corona geschuldet. Die Konjunktur war schon vor Ausbruch der Pandemie Ende Februar dieses Jahres labil. Im vergangenen Jahr war eine fünfjährige Periode des Arbeitsstellenaufbaus zu Ende gegangen. Erstmals seit 2014 hat sich der Stellenaufbau verlangsamt auf 70.000, vor allem aber der Stellenabbau auf 90.000 beschleunigt. Das ist das Ergebnis der vierteljährlichen Auswertung des Arbeitsmarktes durch das Archiv der F.A.Z.“ (faz.de, 01.11.2020)

Wer sollte von diesem Beitrag erfahren?
Dagmar Meinz
 

Ich helfe allen, die eine selbstständige oder unternehmerische Tätigkeit ausüben oder begründen wollen, leichter und schneller ihren Betrieb gewinnbringend zu organisieren, auch wenn manchmal guter Rat zu teuer erscheint.