Fachkräftemangel hausgemacht

Am 19. Februar 2014 erschien im Handel das Buch von Martin Gaedt „Mythos Fachkräftemangel: Was auf Deutschlands Arbeitsmarkt gewaltig schiefläuft“. Seine umfangreichen Recherchen führen den Autor zu dem Schluss: Arbeitsuchende und Unternehmen finden einfach nicht zusammen.

Fachräftemangel – immer wieder aufgewärmter Mythos

Als Gründe für einen Fachräftemangen sieht Martin Gaedt:

– die Arroganz der Unternehmen bei Bewerbungsverfahren ebenso wie
– die Programmierung der Arbeitsagenturen auf Versagen und
– die Hilflosigkeit der Politik.

Hier einige Lesermeinungen zu dem Buch und den Aussagen des Autors:

„Denn die Geschichten vom Fachkräftemangel sind in Wahrheit nichts anderes, als der Versuch, die eigene Verantwortung abzuschieben.
Genau das beweist dieses Buch. Nicht mit plumper Polemik oder gewagten Thesen, sondern mit sorgfältig recherchierten Fakten und zahllosen Beispielen, bei denen sich mir die Nackenhaare häufiger gesträubt haben.“
Dr. Peter Kreuz

„Ein brilliant geschriebenes Buch, das auf sehr gute Art und Weise deutlich macht, warum der „Fachkräftemangel“ ein hausgemachtes Problem und auch zu oft eine Ausrede für antiquiertes Verhalten in Personalabteilungen darstellt. Neben unumstösslichen Zahlen und Zusammenhängen gibt es auch reichlich Beispiele, die das Dilemma durchleuchten.
Besonders empfehlenswert sind dabei die Lösungsansätze, die der Experte Martin Gaedt hier quasi kostenfrei mit dazu gibt.“
Stefan Lehmann

„Leidenschaftlich appelliert Martin Gaedt in seinem Buch ‚Mythos Fachkräftemangel‘ an Politiker, Wirtschaftsexperten und Unternehmer, neue, flexiblere Wege in der Mitarbeitergewinnung zu gehen. Nicht an Fachkräften mangelt es, sondern an Ideen und Weitblick auf Seiten der Entscheider.
Management Journal

„Das was bei der Vermarktung von Produkten nie vorkommen würde, findet erstaunlicherweise beim angeblich wertvollsten Kapital in Unternehmen täglich statt. Eine aktive ‚Vertreibung von Interessenten, paradoxerweise von denjenigen, die sie am meisten brauchen‘ (36, 101, 113)
Für Hochglanzkampagnen und teure Werbeagenturen im ‚produkt placement‘ seien Unternehmen stets offen, beim Thema ‚Personal‘ verharren sie in Ignoranz und Verhaltensstarre.“
Erich Feldmeier

Martin Gaedt ist Gründer und Geschäftsführer der YOUNECT GmbH in Berlin. Er hat ein Empfehlungsrecruiting entwickelt, das derzeit den Standard der Personalakquise mit prägt. Der Begriff umfasst Social-Media-Recruiting, Mitarbeiterempfehlung sowie den Einsatz regionaler oder branchenspezifischer Talentpools unter dem Namen Cleverheads.
Die von ihm gegründete und geleitete YOUNECT GmbH ist Gewinner bzw. Preisträger von „Land der Ideen 2012“ und des HR Excellence Award 2013.

The following two tabs change content below.
Avatar
Als Beraterin und Trainerin helfe ich Selbstständigen und Unternehmern, sich leichter und schneller in den oft ungeliebten betriebswirtschaftlichen Aufgaben zurecht zu finden und sich mit Ihrem Unternehmen wirkungsvoller zu präsentieren, um letztendlich dank mehr Umsatz und Gewinn Beruf und Familie besser vereinbaren zu können.