Gründungszuschuss auch während der Sperrzeit oder Ruhezeit möglich

Arbeitslosengeld – Sperrzeit – Ruhezeit

Wer selbst kündigt oder einen Aufhebungsvertrag vereinbart, dem droht für die Zahlung des Arbeitslosengeldes I eine Sperrzeit. In dieser Zeit gibt es kein Arbeitslosengeld I und die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld I wird um die Sperrzeit gekürzt. Eine Ruhezeit droht jenen, die sich auf ein vorgezogenes Ende des Beschäftigungsverhältnisses einlassen. In diesem Fall wird die Zahlung des Arbeitslosengelds um die Ruhezeit hinausgeschoben. (Siehe auch: Abfindung – Arbeitslosengeld – Sperrzeit)

Unabhängig davon, ist auch in diesen beiden Fällen eine Gründung bereits ab dem zweiten Tag der Ruhe- oder Sperrzeit möglich. Darauf verweist die Redaktion von gruendungszuschuss.de:

„Der Gründungszuschuss wird dann zwar zeitlich verzögert nach Ablauf dieser Zeiten ausgezahlt, allerdings in voller Länge. Zwar heißt es im Gesetz: ‚Der Gründungszuschuss wird nicht geleistet, solange Ruhenstatbestände nach den §§ 142 bis 144 vorliegen oder vorgelegen hätten.‘ Aber in den Geschäftsanweisungen stellt die Bundesagentur dann klar, dass nach Ablauf dieser Ruhenszeiträume (unter diesen Begriff fallen auch die Sperrzeiten) sehr wohl die Förderung ausbezahlt werden kann.“

Quelle: gruendungszuschuss.de

Von dieser Regelung profitieren auch alle, die erst im nächsten Jahr gründen wollen.

Gründungszuschuss professionell beantragen

Beachten Sie unbedingt … aufgrund der neuen zahlreichen Fallstricke für die Bewilligung des Gründungszuschusses gilt noch mehr als bisher: Mit professioneller Hilfe erfahrener Partner und einem gesunden Selbstbewusstsein können Sie auch weiterhin den Gründungszuschuss erhalten.

Allerdings sollten Sie sich so früh wie möglich unterstützen lassen: Schon der erste Termin bei Ihrem Arbeitsberater kann entscheidend dafür sein, ob Sie den Gründungszuschuss erhalten.

Ob sich dieser für Sie lohnt, können Sie hier kalkulieren:

 

Dagmar Meinz
 

Ich helfe allen, die eine selbstständige oder unternehmerische Tätigkeit ausüben oder begründen wollen, leichter und schneller ihren Betrieb gewinnbringend zu organisieren, auch wenn manchmal guter Rat zu teuer erscheint.