Mittelstandsförderung und Corona-Politik

Mittelstands-„Förderung“ duch die aktuelle Corona-Politik enthält zwar auch „Hilfspakete“, die oft wirkungslos sind, bedeutet aber auch Tod.

Mittelstandsförderung 2020

Auf der Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie am 02.02.2021 zu lesen:

„+++ Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der außerordentlichen Wirtschaftshilfe für den Monat Dezember („Dezemberhilfe“) stehen. Damit können die Auszahlungen der Dezemberhilfe durch die Länder ab sofort umgesetzt werden und ab heute starten. +++ (1. Februar 2021)“

Das bedeutet mit anderen Worten: Seit Dezember mussten die Unternehmen alle Aufwendungen vorfinanzieren, ohne Einnahmen zu haben. Und das ja nicht erst seit September. Denn die Einschränkung des Wirtschaftsverkehrs dauert nun schon fast ein Jahr.

Das bedeutet für viele Unternehmen: Pleite!

BIRTHE

Auch aktuell scheint kein Ende der Corona-Politik in Deutschland absehhbar. Der Bundesgeschäftsführer des Mittelstandsverbands BVMW, Markus Jerger, kritisiert den „Impfgipfel“ in der WELT am 02.02.2021:

„‚Der Impfgipfel war keinesfalls ein Gipfel, sondern das Tal der Unverbindlichkeiten. Weder eine verbindliche Exit-Strategie noch ein klarer Fahrplan für Lockerungen der Freiheitsrestriktionen für Betriebe und Bürger sind sichtbar.'“

Wie viele Unternehmerinnen und Unternehmer stehen das wirtschaftlich durch – wie viele Arbeitsplätze gehen deshalb verloren – wie viele Unternehmerfamilien werden so kalt enteignet – für wie viele bedeutet das den Tod?

Walter

In Österreich hat der Druck der Bevölkerung auf die Politik bereits bescheidene Wirkung:

„Unter dem Druck der Wirtschaft und vieler Bürger öffnet Österreich nach sechs Wochen Lockdown ab 8. Februar wieder alle Geschäfte. Es gelten allerdings verschärfte Vorsichtsmaßnahmen.“(spiegel.de, 02.02.2021)

Auch in Italien gibt es erste Ansätze zur Lockerung:

„Die Regierungen in Rom und Wien lockern ihre Corona-Beschränkungen – trotz einer höheren Inzidenz als in Deutschland. Italien von sofort an, Österreich bald.“ (dw.com, 01.02.2021)

Dagmar Meinz
 

Ich helfe allen, die eine selbstständige oder unternehmerische Tätigkeit ausüben oder begründen wollen, leichter und schneller ihren Betrieb gewinnbringend zu organisieren, auch wenn manchmal guter Rat zu teuer erscheint.