Unternehmer fordern mehr technische Bildung der Kinder

Unternehmer fordern mehr technische Bildung der Kinder, denn in Deutschland fehlen qualifizierte Ingenieure und Facharbeiter zunehmend. Handwerker beklagen den Azubi-Mangel und forcieren die betriebliche Ausbildung im Kampf gegen Fachkräftemangel.

In der WELT vom 20.05.2012 wird über Initiativen berichtet, mit denen Unternehmer dagegen halten. Ob große Technologiekonzerne wie Bosch, BASF, Siemens oder führende mittelständische Betriebe wie Trumpf und Voith – die Selbsthilfe der Unternehmen wächst. Das ist sicher gut so, jedoch auch ein Beleg dafür, dass die Bildungspolitik versagt.

Vielleicht können auch Sie aus dem Artikel ein paar Anregungen für Ihr Unternehmen entnehmen:

„Unternehmer fordern Bildungsoffensive für Kinder“

hier nur einige Zwischenüberschriften:

  • „Spielerischer Umgang mit Technik“
  • „Unternehmen müssen sich engagieren“
  • „Erzieherinnen werden von Bosch weitergebildet“
  • „Kinder lassen sich leicht für Technik begeistern“
  • „SAP-Mitgründer hilft mit seiner Stiftung“
  • „Betriebe bieten Forscherkisten an“
  • „Mädchen mit Naturwissenschaften vertraut machen“ …

Bieten Sie auch schon solche Initiativen an?

Dagmar Meinz
 

Ich helfe allen, die eine selbstständige oder unternehmerische Tätigkeit ausüben oder begründen wollen, leichter und schneller ihren Betrieb gewinnbringend zu organisieren, auch wenn manchmal guter Rat zu teuer erscheint.